Neue Mineralien

SM 2018     St. Maries-aux Mines 2018 – EUR 0,00

WOW – schon wieder vorbei ? La, leider ! Das war die Mineral & Gem in St. Maries-aux Mines 2018 :
Bei wunderschönem und sehr heißem Wetter mit viel Sonne haben wir 3 Tage die wunderschöne Veranstaltung im Elsass besucht.
Kann diese Messe wachsen ? Ja ! So wurde in einer ehem. Fabrik eine neue Fossilienecke eingerichtet mit hochwertigen Ausstellern und superschönen Exponaten aus der Burkhard Pohl Collection. Damit man den Eingang auch findet stand ein T-Rex in der Nähe ….
Im Theater wie gewohnt hochwertige und sehr ästhetische Mineralien ! Zum Träumen schön: absolut ästhetisch und perfekt – aber soclhe Stücke haben ihren Preis ! Und der ist den allermeisten Sammlern viel zu hoch – ein immer stärker werdendes Problem, den junge Sammler kommen kaum nach und die „alten“ sterben langsam weg. Ist die Mineraliensammelei also ein aussterbendes Hobby ? Nur noch für Millionäre ? Dies hat nichts mit Neid zu tun, sondern mit Verhältnismäßigkeit und angemessenen Preisen – aber darüber kann man betrefflich lange und kontrovers diskutieren.
Es ist immer wieder interessant, den chaotisch wirkenden Aufbau, insbesondere einiger ausländischer Händler zu beobachten, die Tonnen von Material mitbringen. Aber der Aufbaumodus wurde vor Jahren neu geordnet und fast alle Aussteller sind zufrieden.
Der Bereich „Schwimmbad“ entwickelt sich immer mehr zu einem sehenswerten Hot-Spot ! Neben kleinen Sonderausstellungsvitrinen werden hier sehr interessante Mineralien angeboten, wie die englischen Fluorite (Boltsburn + Greenlaws Mine) von Enrico Rinaldi.
Was stört sind einige (wenige) rumänische Aussteller, die gefärbte Mineralien anbieten.
Über den Bereich „Gems / Edelsteine“ berichtet mein Kollege Dr. Hans Back :

Und wieder war es soweit, eine der weltweit größten Mineralien und Edelsteinmesse öffnete zwischen dem 27. Und 30 Juni 2018 (für Profis auch schon am 26. Juni) in dem beschaulichen Städtchen Sainte-Marie-aux-Mines wieder die Tore. Dieses Jahr waren die Temperaturen deutlich erträglicher als 2017, und das Wetter meinte es weitgehend gut mit Ausstellern und Besuchern. Alles war wie gewohnt bestens organisiert und auch wenn es voll wurde, einen Parkplatz gab es immer und mit dem Shuttle waren auch weitere Wege insbesondere dann zurück zum Parkplatz gut machbar.

Doch bevor wir uns in die Gem Zone begeben, erlauben Sie uns einen Blick auf Sainte-Marie-aux-Mines selbst. Touristisch sicher nicht vergleichbar mit Riquewihr oder das ganz in der Nähe gelegene und zum Übernachten bestens geeignete Ribeauvillé, aber trotzdem mit einem Flair ausgestattet, der den meisten Elsässischen Ortschaften am Rande der Vogesen anhaftet. Es lohnt sich, auf dem Weg zum Ausstellungsgelände die Augen offen und auch mal inne zu halten, um sich von dem, was die Stadt zu bieten hat, vielleicht nicht zu bezaubern aber zumindest anmachen zu lassen.

Dann geht es hinein in die Gem Zone. Auf einer Gesamtfläche von 15.000 m² zeigten wieder ca. 250 Aussteller alles, was das Herz hinsichtlich Edelsteinen und ihrer Verarbeitung begehrt. Sie waren wieder alle da, aus Idar Oberstein, der Farbedelsteinhauptstadt Europas, aus Polen, Litauen, England, Italien, Israel, und natürlich auch aus Frankreich. Auffällig auf alle Fälle der hohe Anteil an deutschen Händlern, ob große oder kleinere. Es sollen nur einige genannt sein: Indogems, Govin Jain oder VKS Stones, alle drei aus Idar ?Oberstein, boten wieder Edelsteinstränge ohne Ende an, Steindesign aus dem bayerischen Dasing glänzte mit Steinschmuck, Schmuckzubehör und Mineralien, Opale Schwend aus dem schwäbischen präsentierte wie immer ausgezeichnete australische Boulder Opale, ILR aus Hornberg im Schwarzwald bot wieder sehenswerten Fertigschmuck an. Das gilt auch für Pink City aus Berlin, die dabei viel Wert auf die Herkunft der Steine und auf faire Bezahlung der Arbeiter legen. Ein solches Bemühen findet sich leider sonst bei kaum einem anderen Anbieter, wiewohl natürlich eine Kontrolle der Herkunft der Steine zumindest im Preissegment für Alltagsschmuck praktisch unmöglich ist. Das geht nur, wenn man zum Beispiel als Minenbesitzer für faire Verhältnisse sorgen kann oder eigene Fertigungsstätten in den entsprechenden Ländern hat und die Arbeiter entsprechend bezahlt. Die Preise für die Schmuckstücke bei Pink City sind natürlich auf Grund dieser Einstellung nicht im unteren Segment anzusiedeln, aber in jedem Fall absolut im Rahmen und auch für Wiederverkäufer wirtschaftlich. Die Klarheit und Schönheit der Stücke macht die Preise aber eh wieder mehr als wett. Athula Jayatunge aus München hatte wieder ein großes Angebot facettierter Edelsteine meist aus Sri Lanka dabei (seiner Heimat), und Pro-Carat bot alles rund um den Diamanten an.
Wer dann nach dem Rundgang durch das Gelände noch nicht genug hatte, konnte sich auf der Gem Fashion Show ?den Rest? geben. Es war wie immer ein gelungenes Event, das hoffentlich noch viele Jahre in diesem Rahmen stattfinden kann. Immer wieder, herzlichen Dank an den Bürgermeister und seine Mitarbeiter für deren Einsatz bei der Organisation der Messe!
Fotos von der „Gem Zone“ sind auf der Website
www.gemma-et-argentum.de zu finden.

Unter dem Motto „Fantastische Mineralien“ gab es in der diesjährigen Sonderausstellung außergewöhnliche Stücke zu bewundern: tolle Goldstufen und Kristalle, riesige Boleit x + Cumengenit x, Klassiker wie Bleiglanz xx aus Neudorf, Siderit xx mit Quarz xx aus Devon, aktuelle Fluorite xx aus Weardale und eine „Traumstück“ dass wie ein indischer Zeolith aussah – aber ein Kunstwerk aus Glas (oder Zucker ?) ist ! Kritik ? Nun, für eine internationale Veranstaltung gehört auch eine mehrsprachige Beschreibung der Ausstellung – thats all !

Na denn abschließend ein Prost auf diese tolle Veranstaltung mit der Vorfreude auf 2019 !

 


SV 02     Mineraliensammlung – EUR 12.700,00
ca. 600 Stück

Standort der Sammlung: Raum Heilbronn
 
Preis: 12.730 VHB ist direkt mit dem Eigentümer zu verhandeln. Die Sammlung beinhaltet auch 6 Glasvitrinen.
 
Wetgutachten vorhanden; Summe bei Einzelverkauf: > 24.500.-
 
Verkauf nur komplett !

Die Sammlung ist in 6 einfach beleuchteten Glasvitrinen untergebracht sowie einige wenige Großstufen (verst. Holz, Gipsrose) zur Dekoration. Die Sammlung besteht aus Belegstufen bis hin zu guten – sehr guten Stufen (ca. 20 Stück); keine Stufe ist als TOP zu bezeichnen. Bei eingen Stücken wird Reinigung bzw. Trimmen empfohlen.

Die Sammlung hat zwei Schwerpunkte :

> Fluorite xx (weltweit)
> Sardinien (Cerrussit, Calcit, Aragonit, Baryt, Amethyst etc.)

Ins Auge fallen einige schöne Fluoritstufen aus Elmwood, Erzgebirge und der Schweiz sowie Calcite / Skalenoeder bis 7 cm, Stalaktiten teils bunt aus Sardinien ! Viele Stufen sind Eigenfunde, da der Eigentümer mehrere Jahre auf Sardinien gewohnt hat. Die sammlung beinhaltet auch noch unbearbeitete Sardinienfunde (u.a. Calcit xx, Cerrussit xx, Baryt xx).

Auf jeden Fall lohnenswert für Wiederverkäufer. Kontaktaufnahme erfolgt über mich – ich vermittle nur !


M 57     Fluorit xx, Galenit xx – EUR 580,00
5,5 x 5 x 4,5
Naica, Chihuahua / Mexico

Ein 5 x 3,5 cm großer schwach grünlicher Fluoritzwilling xx mit drei weiteren Zwillingskristallen xx und bis 1,5 cm große graue Bleiglanz xx an der Basis der Stufe.Je nach Fläche sind die Kristallflächen glänzend oder matt – typisch bei verzwillingten Fluoriten.
Ich habe diese Stufe 1994 mit dem Fundort „Ungarn“ erworben, es handelt sich aber einwandfrei um Naica. Sehr schöne, außergewöhnliche Fluoritstufemit seltenen Zwillingen.


M 56     Fluorit xx – EUR 185,00
8,5 x 7 x 7 cm

Greenlaws Mine, Daddry Shield, Weardale / England

Ein 6 x 4 cm großer Fluoritquader x mit weiteren kleineren Fluoriten auf massiver Fluoritmatrix.

Die Kristalle zeigen die Weardale-typischen gefrosteten Kristallzentren und einen intensiven Farbwechsel von Kunst- zu Tageslicht. Die Kristalle sind glänzend und zeigen sehr schöne scharfe und vollkommen intakte Kanten ! Sehr schöne Fluoritstufe aus einem Fund von 2015 aus dem „Violett Pocket“.


M 55     Rauchquarz xx „Morion“ – EUR 1.740,00
16,5 x 8 x 5,5 cm

Göschner Alp, Uri / Schweiz

Some like it BLACK !

Aus einem Fund von 1994 stammt dieser dunkle Rauchquarz xx. Zwei quasi fast parallel verwachsene Kristalle mit chloritüberzogenen Spitzen und glänzenden Flächen bilden dieses wunderschöne Stück. Im Durchlicht zeigt sich eine hervorragend gleichmäßige dunkelbraune Farbe.
Kristalle in dieser Qualität sind selten erhältlich und wenn, dann fast unerschwinglich. Ich habe diese Stufe aus einer schweizer Sammlung bekommen.


M 54     Titanit xx „Sphen xx“, Albit xx – EUR 480,00
5 x 3 x 2 cm

Tormiq, Haramosh Mts., Skardu / Pakistan

Leuchtend grüne Sphen xx bis 1,8 cm auf Matrix mit weißen, porzellanartigen Albit xx. Man könnte meinen, eine alpine Stufe aus Österreich (Habachtal, Felbertal) vor sich zu haben – aber sie stammt aus dem Himalaya ! Der Hauptkristall steht vollkommen frei am Top der Stufe und ist durchscheinend. Weitere schöne Sphenkristalle ringsherum.

Das Stück kann von allen Seiten gut betrachtet werden. Kleine, pefekte Sphenstufe !


M 53     Fluorit xx – EUR 2.750,00
16 x 8 x 13 cm

Rogerly Mine, Weardale, Durham / England

Intensiv grüne Fluorit xx bis 3 cm Kantenlänge auf hellbrauner Kalksteinmatrix. Die Stufe ist allesitig kristallisiert bis auf die Standfläche mit nur sehr wenigen kleinen Fehlstellen. Die Fluorit xx sind matt – glänzend und zeigen die typischen „gefrosteten“ Würfelizentren sowie den für die Rogerly Mine so berühmten Farbwechsel von Grün (Kunstlicht) zu Violett (Tageslicht) – ansatzweise auf den Bildern erkennbar.

Große, farbintensive Fluoritstufe in sehr guter Qualität aus einem Fund von 2009.


M 52     Bleiglanz xx, Calcit xx, Pyrit xx – EUR 48,00
3 x 1,5 x 2 cm

Smallclough Mine, Nenthead, Cumbria / England

Drei bis 7 mm große, goldglänzende Pyritkugeln zieren diese kleine Bleiglanzstufe. Die Pyritkugeln xx sitzen auf den mattglänzenden Bleiglanz xx. Kleine, außergewöhnliche Stufe aus der klasschischen Fundstelle in Cumbria.


M 51     Bleiglanz xx, Calcit xx, Pyrit xx – EUR 380,00
6,5 x 4 x 4 cm

Smallclough Mine, Nenthead, Cumbria / England

Ein perfekter 2 x 1,6 cm großer Bleiglanz x mit Mattglanz auf weißen Calcit xx mit weiteren kleinen Galenit xx auf Kalksteinmatrix. Begleitet wird die hübsche Stufe von einer 1 cm großen goldglänzende Pyritkugel xx sowie kleinen weißen Calcit xx auf dem Hauptkristall.

Sehr aparte und ästhetische Bleiglanzstufe mit sehr schönem Kontrast. Neufund aus einer klasschischen Fundstelle.


M 50     Bleiglanz xx, Calcit xx, Pyrit xx – EUR 68,00
3 x 1,5 x 3 cm

Smallclough Mine, Nenthead, Cumbria / England

Auf einem 2 x 2 cm großen Bleiglanzkristall x mit Mattglanz sitzt eine 1 cm große, goldglänzende Pyritkugel xx wie eine Krone ! Die Pyritkugel besteht aus zahlreichen fast oktaedrischen Einzelkristallen. Begleitet wird die Kleinstufe durch weiße kleine Calcit xx.
Sehr schöne und ästhetische Stufe aus dem neufund 2015 in einer klassischen Fundstelle in England !


M 48     Malachit xx – EUR 0,00 (Verkauft/ Sold)
5,5 x 4 x 5 cm

Eleonorenschacht, Lichtenberg, Frankenwald, Bayern / Deutschland

Intensiv grüne, radialstrahlige Malachit xx Nadeln bilden dieses ca. 3 x 2 cm große Aggregat auf Brauneisenstein matrix und weißem Quarz. Sehr schöner Kontrast zum Malachitgrün !
Sehr edel wirkende Stufe aus einem sehr kleinen, klassischen Bergbaurevier in Bayern (siehe LAPIS 10/2014, Seite 36-38). Diese Malachite gehören zu den schönsten in Deutschland und sind äußerst selten erhältlich – einfach weil es nur ein kleiner Bergbau war. Fund von 1965 – Rarität !


M 47     Bleiglanz xx, Calcit xx, Quarz xx – EUR 68,00
5 x 1 x 4 cm

Smallclough Mine, Nenthead, Cumbria / England

Bis 1 cm große goldglänzende Pyritkugeln xx auf einer gelb-weißen Calcit xx Matrix. Die Pyritkugeln xx bestehen aus kleinen, fast oktaedrischen Kristallen. Kleine wasserklare Quarze xx befinden sich zwischen den Calcit xx. Die Stufe ist fast allseitig kristallisiert.
Kleine, sehr feine Stufe aus einer klassischen Fundstelle.


M 44     Bleiglanz xx, Calcit xx – EUR 48,00
3 x 4 x 4,5 cm

Smallclough Mine, Nenthead, Cumbria / England

Ein 2 x 2,5 cm großer Bleiglanzkristall mit seitlichen hochglänzenden Kontaktstellen mit einer mattglänzenden Oberfläche wird von einem Calcit xx „Turm“ überragt.
Kleine, aber feine und hübsche Galenit xx Stufe aus England.


M 43     Bleiglanz xx, Calcit xx, Pyrit xx – EUR 680,00
12 x 4 x 8,5 cm

Smallclough Mine, Neanthead, Cumbria / England

Classic british Galena !

Wie aus „alten“ Tagen erscheint diese Stufe aus einem der klassischen britishen Fundregionen in Nordengland in Cumbria. Hier liegt die berühmte „Smallclough Mine“ in der ich 2015 einige sehr schöne perfekte Bleiglanzstufen bergen konnte. Auf dieser Stufe befinden sich bis 2 x 2 cm große, perfekte Bleiglanz xx mit einer mattglänzenden und strukturierten Oberfläche. Kleine weiße Calcit xx geben einen schönen Kontrast zu den grauen Galenit xx. Als „Sahnehäubchen“ befinden sich mehrer bis knapp 1 cm große goldglänzende Pyritkugeln auf der Stufe.

Eine der besten Stufen aus diesem Neufund ! Es gibt Gerüchte, dass die Bergbaubehörde sämtlich noch zugänglichen Stolleneingänge schließen wird, wie dies schon seit 2016 in Weardale geschieht – dann ist diese Mine nicht nur klassisch, sondern auch Geschichte !


M 42     Rauchquarz x – EUR 680,00
16,5 x 8 x 5,5

Göschener Alp, Uri / Schweiz

Was zeichnet eine schweizer „Qualitätskristall“ aus ? Die perfekte, gleichmäßig warmbraune Färbung von der Spitze bis zur Basis ! Dieser – sogar schleifwürdige – Rauchquarz x zeigt eine sehr schön warmbraune Farbe; die Spitze ist leicht mit Chlorit xx überzogen und ist unbeschädigt. Der Kristall ist sonst hochglänzend und absolut durchsichtig.

Kristalle in dieser – eben perfekten schweizer Qualität – sind sehr selten erhältlich. Aus einem Fund von 2016 – TOP !


M 31     Fluorit xx, Baryt xx – EUR 780,00
11 x 9 x 10 cm

Bergheim, Elsass / Frankreich

Diese Fundstelle in den Weinbergen des Elsass war berühmt für die zwar kleinen, dafür aber sehr schön violetten Fluorit xx. Vor allem in den 1970´er Jahren konnte man hier mit viel Anstregung gut finden. Diese Stufe stammt aus einem Fund vom schweizer Strahler Peter Imhof / Binn, der mir auch eine Skizze der Fundstelle anfertigte. Man mußte den Mutterboden in den Weinbergen abtragen und dann mit Presslufthammer im Fels nach den Hohlräumen suchen. Als er jedoch den Winzer fragte, ob er sprengen dürfte , war dieser nich begeistert: die Fundstelle liegt direkt am Ortsrand !

AUf dieser Stufe mit einem sehr interessanten und außergewöhnlichem Aufbau befinden sich bis 8 mm große hellviolette Fluoritwürfel xx, teils mit Mattglanz, teils klar und glänzend auch in kleinen Kavernen. Zusätzlich befinden sich bis 3 cm weiße Baryt xx Tafeln auf der Stufe und geben dieser eine besondere Note.

Sehr schöne große, dekorative Stufe aus einer klassischen französischen Fundstelle – TOP !


M 30     Aragonit xx – EUR 98,00
6 x 3 x 6,5 cm

Mina Giumentaro, Coppadarso, Caltanisette, Sizilien / Italien

Schwach grünliche Aragonit xx bis 1,5 cm auf einer mit winzigen klaren Calcit xx überzogenen Matrix. Die Stufe ist allseitig kristallisiert, teilweise befinden sich auch dünne Aragonitnadeln xx auf der Stufe. Die Fundstelle war berühmt für die schönen Aragonitstufen , teils auch mit schwefel xx und ist eine der klassischen Fundstellen Siziliens

Sehr gute Stufe aus einem Fund aus den 1970´er Jahren.


M 27     Brucit xx – EUR 560,00
4 x 2 x 4,5 cm

Killah SaifUllah, Baluchistan / Pakistan

Normalerweise kommt dieses Magnesiumhydroxid nur in derben, braunen-grauen Massen vor und das auch nur in kleinen Stückchen.
Vor rund 2 Jahren wurden dann in Paksitan die ersten gelben Stufen gefunden. Doch zeigen nur weniger als 3 % der gefunden Stufen dieses knallgelbe, leuchtende Zitronengelb ! Diese Stufe zeigt ein massives, durchscheinendes, leuchtend gelbes Brucitaggregat von ca. 4 x 2,5 cm auf Matrix. Stücke in dieser Qualität werden um die $ 1.000 bis 4.000.- gehandelt; ich habe über einen Bekannten aus Paksitan dieses hervorragende Stück direkt bekommen – TOP !


M 30     Fluorit xx – EUR 780,00
13 x 7 x 10 cm

Grube Clara (Mine) , Schwarzwald / Deutschland


M 1     Apatit x – EUR 640,00
5,5 x 3 x 3,5 cm

Nagar, Hunza Tal, Gilgit / Pakistan

Ein 3 x 2,5 x 1,5 cm großer, schwach rosa Apatit x zusammen mit ein paar kleineren Apatiten auf heller Feldspatmatrix. Der Apatit sitzt schön frei und ist milchig-glänzend.
Selten habe ich einen solch großen Apatit x auf einer so ausgewogenen Matrix gesehen; eine sehr ansprechende Apatitstufe aus dem Himalaya.